Verändern Sie unser Land mit einem Brief!

Die Briefwahl

Sie sind zum Wahltag am 1. September 2019 nicht zu Hause oder haben an diesem Tag keine Zeit? Kein Problem: Nutzen Sie die Briefwahl und unterstützen Sie auch auf diesem Wege die Freien Demokraten!

Wo und wie komme ich an die Unterlagen zur Briefwahl?

Den Briefwahlantrag können Sie ab sofort wahlweise

  • per Brief (Formular liegt den Wahlbenachrichtigungen bei)
  • per Fax
  • oder per E-Mail

beantragen.

Sie können sich Ihre Briefwahlunterlagen aber auch ab dem 9. August bis zum 30. August 2019 persönlich beim zuständigen Wahlamt Ihrer Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung abholen und dort sogar an Ort und Stelle wählen.

Viele Städte und Gemeinden ermöglichen die Beantragung online. Schauen Sie dazu am besten auf die Webseite Ihrer Stadt beziehungsweise Ihrer Gemeinde. Telefonisch können Sie den Wahlschein leider nicht beantragen.

Wenn Sie Ihre Wahlbenachrichtigung erhalten haben, können Sie die Briefwahl auch mit dem in diesem Schreiben angefügten Formular kostenfrei per Post bestellen.

Eine andere Person kann mit Ihrer schriftlichen Bevollmächtigung den Antrag auf Ausstellung eines Wahlscheines für Sie stellen beziehungsweise unter bestimmten Voraussetzungen Ihre Wahlunterlagen in Empfang nehmen.

Diese Angaben sind bei der Beantragung zu machen

  • Vorname(n) und Nachname
  • Geburtsdatum
  • Anschrift mit Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Wohnort
  • nach Möglichkeit die persönliche Nummer, unter der Sie im Wählerverzeichnis geführt werden (steht auf der Wahlbenachrichtigung)
  • die Adresse, an welche die Briefwahlunterlagen gesandt werden sollen

Wann werden die Briefwahlunterlagen versandt?

Die Briefwahlunterlagen werden etwa ab Mitte August versandt

Bis wann muss der Brief abgesandt sein?

Briefwahlunterlagen werden bis zum Freitag vor der Wahl um 12.00 Uhr erteilt. Wie bei dem persönlichen Kreuz gilt auch für die Briefwahl: Spätestens am Wahlsonntag um 18 Uhr muss der Umschlag bei der zuständigen Stelle vorliegen, damit die Stimme zählt.

Unser Tipp: Stecken Sie den Brief mit den ausgefüllten Wahlunterlagen zeitnah (möglichst bis zum Mittwoch, 28. August 2019) ein.


Das Wahlsystem

Die Erststimme auf der linken Seite des Stimmzettels ist für die Bewerberin oder den Bewerber im Wahlkreis.

Die Zweitstimme auf der rechten Seite des Stimmzettels gilt der Landesliste einer Partei. Der Anteil an Zweitstimmen entscheidet über das Stärkeverhältnis der Parteien im Landtag.

Wir freuen uns, wenn Sie den Freien Demokraten beide Stimmen geben.


5 gute Gründe für die Freien Demokraten

1. Beste Bildung in Brandenburg

Wir Freie Demokraten wollen Brandenburgs Bildung besser machen: Mit mehr Lehrkräften, einer neuen Lehrerausbildung, Stärkung frühkindlicher Bildungsangebote und besserer Ausstattung der Bildungseinrichtungen.

2. Eine starke Wirtschaft, die Arbeitsplätze sichert

Wir Freie Demokraten wollen eine florierende Wirtschaft durch Stärkung des Mittelstandes, Entbürokratisierung, Digitalisierung, Innovations- und Gründerförderung.

3. Ein mobiles Brandenburg

Wir Freie Demokraten wollen mehr Mobilität durch Ausbau der Schieneninfrastruktur, Stärkung der Querverbindungen und eine bessere Taktung rund um die Uhr.

4. Mehr Sicherheit für Bürgerinnen und Bürger

Wir Freie Demokraten wollen ein sicheres Brandenburg durch mehr Personal bei Polizei, Verfassungsschutz und Justiz.

5. Familie und Beruf besser vereinbaren

Wir Freie Demokraten wollen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch bedarfsgerechte Betreuungszeiten und einen niedrigeren Betreuungsschlüssel verbessern.

Viele weitere Ideen finden Sie in unserem Wahlprogramm. Auf unserer Webseite erfahren Sie auch mehr über unseren Spitzenkandidaten Hans-Peter Goetz.